Querengässer, Alexander
Friedrich der Streitbare
Kurfürst von Sachsen
Bestell-Nr 29-224
ISBN 978-3-86729-224-5
erschienen 01.10.2018
Maße 23 x 15 cm
Gewicht 512 g
Preis 24,80 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Markgraf Friedrich IV. (1370–1428), dem spätere Generationen den Beinamen »der Streitbare« gaben, erwarb 1423 für seine Waffenhilfe im Kampf gegen die Hussiten das Herzogtum Sachsen und die damit verbundene Kurwürde, die die Wettiner bis 1806 innehaben sollten. Unter ihm entwickelte sich Meißen-Sachsen langsam von einer mittelalterlichen Feudalherrschaft zum frühneuzeitlichen Territorialstaat. Das Lehnswesen wurde sukzessive von einer modernen Verwaltungsstruktur abgelöst, Ritterheere mehr und mehr durch Söldnerarmeen verdrängt. Mit der Gründung der Universität Leipzig 1409 sorgte Friedrich dafür, dass sein Land auch kulturell den Schulterschluss zu den weiterentwickelten Gebieten Westeuropas herstellen konnte.

Das vorliegende Buch liefert die erste moderne und wissenschaftlich fundierte Biografie Friedrichs des Streitbaren, des ersten sächsischen Kurfürsten aus dem Haus Wettin.


Inhaltsverzeichnis
Als PDF herunterladen

Einleitendes
von Alexander Querengässer
Als PDF herunterladen

Leseprobe
Als PDF herunterladen

×